Valery Tscherkassky gewinnt Bronze

Obwohl er zum jüngsten Jahrgang seiner Altersklasse gehört konnte sich Valery in seinem ersten u15 Jahr die Bronze Medaille auf den offenen Baden-Württembergischen Meisterschaften erkämpfen. Super Leistung! Auch seine Trainingskollegen Michael und Alexander gingen an den Start, hatten aber am diesem Wettkampf kein Glück. Alle drei trainieren derzeit äußerst motiviert und fleißig, so dass wir Trainer zuversichtlich auf die kommenden Wettkämpfe blicken können.

Süd-Württembergische-Meistertitel

Die Ulmer Wettkampfteilnehmer der Süd-Württembergischen Meisterschaften haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich.

In der Altersklasse u12 fanden die Einzelmeisterschaften statt, hier konnten sich fast alle Ulmer Teilnehmer Medaillen sichern.

Maxim I. wurde Süd-Württembergischer-Meister, Vize-Meister wurden Ines und Johanna K., Bronze ging an Amalia und Mihailo, Dominik wurde 7.

Am selben Tag fanden noch die Süd-Württembergischen Mannschaftsmmeisterschaften der Altersklasse u10 statt. Die Ulmer Jungs kämpften einen wahnsinnigen Wettkampftag und wurden Süd-Württembergischer Meister.

Wir sind sehr stolz und gratulieren von Herzen.

Eure Trainer

Judo Bundesliga: Heimkampftag in Ulm führt zum sicheren Klassenerhalt

Dies war der erste Bundesliga-Heimkampftag in der Geschichte des VfL Ulms und aus Ulmer Sicht ein voller Erfolg. Die Ulmer Mannschaft war auch an diesem Tag wieder stark besetzt und ging mit 19 motivierten Kämpferinnen auf die Matte. Das Ziel war es, den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga Süd (Frauen) zu schaffen.

Die erste Begegnung fand gegen den 1. DJC Frankfurt am Main statt. Mit lautstarker Unterstützung des heimischen Publikums erzielten die Ulmer mit sechs aufeinanderfolgenden Siegen von Anne Föllner, Tamara Honold, Brenda Andriantiana, Corinna Anklam, Julia Kehr und Zita Notter eine 6:0 Führung. Lediglich Carolin Kottmair musste sich nach dreiminütiger Kampfzeit gegen die Niederländerin, Tamara Ebers, geschlagen geben. Die Begegnung endete somit mit einem deutlichen 6:1 für den VfL Ulm.

Im zweiten Duell gegen die Mannschaft JSV Speyer II unterlagen Anne Föllner, Tamara Honold, Brenda Andriantiana, Corinna Anklam, Julia Kehr ihren Gegnerinnen. Zita Notter und Carolin Kottmair holten schließlich in den beiden letzten Kämpfen jeweils einen Ippon für den VfL Ulm. Die Begegnung endete somit 5:2 für den JSV Speyer.

Dank dem deutlichen Sieg gegen den 1. DJC Frankfurt und zwei weiteren Siegen in den vorausgegangenen Kampftagen, gegen den TSV Altenfurt und den SV Neuhaus, erreichten die Ulmer den 6. Tabellenplatz der 2. Bundesliga Süd. In dieser Liga starteten in diesem Jahr insgesamt neun Mannschaften aus Süddeutschland.

Wurf vn Brenda
Teambesprechung
Wurf von Tamara

Erfolgreich im Bezirk

9 Medaillen im Einzel, Gold für die Mannschaft

Am vergangenen Sonntag fanden in Beimerstetten die Bezirksmeisterschaften der u12 statt. Alle Ulmer Kinder konnten sich einen Medaillenrang sichern und sind für die Süd-Württembergischen Meisterschaften qualifiziert.

Ebenso waren die jüngeren der Altersklasse u10 erfolgreich, sie hatten am selben Nachmittag Bezirksmeisterschaften mit der Mannschaft. Die Ulmer Mannschaft konnte sich den Bezirksmeistertitel sichern.

Wir gratulieren allen von Herzen.

Judo Sommercamp 2019

Am Wochende vom 14. September durften die Ulmer Kids wieder an ihrem heiß geliebten und freudig erwarteten Sommercamp teilnehmen.

Diesmal waren zum gemeinsamen Judo Training auch die befreundeten Vereine der Umgebung eingeladen und so war die Judomatte richtig voll und alle Kinder hatten die Möglichkeit mit neuen Partner zu trainieren und sich zu messen.

Anschließend stand Spiel und Spaß außerhalb der Judomatte auf dem Programm, nachmittags bewiesen die Ulmer noch ihre Fitness bei einem Ninja-Warrior-Parcour.

28.09.19: 2. Bundesliga Frauen in Ulm

Wir laden alle interessierten Zuschauer am 28.09.2019 um 15:00 Uhr in die Sporthalle Böfingen zum Saisonfinale der 2. Bundesliga Frauen ein! Der Eintritt ist kostenlos und für Verpflegung ist gesorgt.

Mit einer Bilanz von zwei Siegen bei vier Niederlagen geht der VfL Ulm als Tabellensiebter in die letzten beiden Begegnungen. Höchste Spannung ist an diesem Tag sichergestellt, da die Ulmerinnen diesen Platz für den Klassenerhalt unbedingt halten müssen. Auf der anderen Seite wäre mit zwei Siegen ein Aufstieg bis zum 4. Tabellenplatz theoretisch möglich.

Die Ulmer Judoka gehen äußerst selbstbewusst in diese letzten Begegnungen, da am vorherigen Kampftag gegen den souveränen Tabellenführer von Kim-Chi-Wiesbaden, mit einer sehr umkämpften, knappen Niederlage, zumindest ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt werden konnte. Zudem kehrt die aktuelle Ulmer Weltmeisterschaftsteilnehmerin Brenda Andriatiana aus Tokio zurück und wird im Saisonfinale wieder für Ulm an den Start gehen. Stephan Traa, Trainer der Ulmer Mannschaft, zum Saisonfinale: „Wir freuen uns sehr auf unseren ersten Bundesliga Heimkampf und sind stolz Judosport auf diesem Top-Niveau in Ulm präsentieren zu können…Dass wir die Möglichkeit haben das Saisonfinale in Ulm auszutragen motiviert uns alle zusätzlich und ist natürlich ein riesen Vorteil im Kampf um den Klassenerhalt.“

Trainingsstart Schuljahr 2019/20

Ab Mittwoch, den 11.09.19, starten endlich wieder die regulären Trainings. Eine kleine Trainingsplanänderung gab es mittwochs bei den Kindern. Bitte schaut euch den neuen Trainingsplan an! Bei Fragen kommt jederzeit auf uns direkt zu.

Wir freuen uns auf euch,

die Trainer

Die Kampfgemeinschaft Ulm/Biberach erreicht in der Landesliga Frauen den 5. Platz

In der Landesliga der Frauen kämpften dieses Jahr drei Ulmer Frauen, Ana Marija Tokic, Sarah Dangel und Leonie Wagner, zusammen mit den Frauen vom TG Biberach in einer Kampfgemeinschaft.

Der erste Kampftag am 07. Juli fand in Ludwigsburg statt. Die ersten zwei Begegnungen waren gegen den TSV Leinfelden und den JV Randori Stuttgart.

Die dritte Begegnung gegen den VfL Kirchheim konnte die Kampfgemeinschaft mit 3:2 gewinnen: Es gewannen Ana Marija Tokic (-70 kg), Julia Krzykalla (TG Biberach, -57 kg) und Leonie Wagner (-63 kg).

Der zweite Kampftag fand am 20. Juli in Reutlingen statt. Die erste Begegnung gegen die Kampfgemeinschaft MTV Ludwigsburg/JC Bietigheim konnten die Ulmer und Biberacher durch Hanna Schänzle (TG Biberach, -70 kg), Ana Marija Tokic (+70 kg), Juliane Schad (TG Biberach, -57 kg) und Leonie Wagner (-63 kg) 4:0 für sich entscheiden. Auch die folgende Begegnung gegen den JC Herrenberg verlief erfolgreich für die Mannschaft: Ana Marija Tokic (-70 kg), Sarah Dangel (-57 kg) und Leonie Wagner (-63 kg) gelangen jeweils der Sieg. Gegen den JV Nürtingen und TSG Reutlingen konnten wir leider nicht gewinnen. Somit erreichte die Kampfgemeinschaft den 5. Platz in der Landesliga Frauen, an der insgesamt acht Mannschaften teilnahmen.

Alles in allem waren es zwei tolle Kampftage, bei dem alle sehr gut gekämpft haben und viel Spaß hatten. Vielen Dank auch an die Judokas des TG Biberachs!

Bericht von Leonie Wagner

VfL Ulm bringt Tabellenführer Kim-Chi Wiesbaden an den Rand der Niederlage

Am 3. Kampftag der 2. Judo Bundesliga waren der VfL Ulm und Kim-Chi Wiesbaden zu Gast bei der SG Eltmann.

Der VfL Ulm stand zunächst dem ungeschlagenen Tabellenführer Kim-Chi Wiesbaden gegenüber. Die Mannschaft aus Ulm startete fulminant mit einem spektakulären O-Goshi von Angelicka Andriatiana (-57 kg) gegen Anne Riegert. Im zweiten Kampf musste sich Corinna Anklam (-52 kg) Julia Wittmann geschlagen geben. Brenda Andriatiana (-63 kg) entschied ihren Kampf gegen Lea Glombig für sich. In den Kämpfen vier und fünf mussten sich Julia Kehr (-48 kg) und Isabella Testa (-78 kg) ihren sehr starken Gegnerinnen geschlagen geben. Beim Stand von 3:2 stand im vorentscheidenden Kampf Carolin Kottmair (-70 kg) Johanna Brehmer-Moltmann gegenüber. In der hart umkämpften Begegnung konnte die Ulmerin zunächst durch starken Griffkampf und mehrere gefährliche Ansätze überzeugen. Im Boden gelang der Wiesbadenerin schließlich die Entscheidung durch Haltegriff. Der abschließende Sieg von Zita Notter über Kathrin Frey führte dann zum Entstand von 3:4 aus Ulmer Sicht.

In der zweiten Begegnung des Tages traf der VfL Ulm auf den Gastgeber SG Eltmann. Die Ulmerinnen starteten zunächst unglücklich mit zwei Niederlagen durch Franka Detemple (-57 kg) gegen Sophia Lacher und Irina Lazareva (-52 kg) gegen Kristina Roos in die Begegnung. Brenda Andriatiana (-63 kg) verkürzte durch einen souveränen Sieg gegen Annemarie Endres zum 1:2. Alysia Kehr (-48 kg) unterlag in der vierten Begegnung Magdalena Brummer. Carolin Kottmair (-78 kg) verkürzte durch einen Sieg gegen Rebecca Frank erneut auf 2:3. Schließlich besiegelte Anna Riedl gegen Tamara Honold (- 70 kg) in der vorletzten Begegnung die Ulmer Niederlage. Zita Notter (+78 kg) gewann die letzte Begegnung vorzeitig durch Haltegriff. Die Begegnung endete somit 3:4 aus Ulmer Sicht.

Trotz zum Teil hervorragender Einzelleistungen und außergewöhnlichen Teamgeist konnten die Ulmerinnen diesmal also keine Punkte mit nach Hause nehmen. Der VfL beendet den Kampftag daher auf dem 7. Tabellenplatz, punktgleich mit den Mannschaften aus Altenfurt und Eltmann.

Der 4. Kampftag findet am 28.9. in Ulm statt. Zu Gast sind der 1. DJC Franfurt am Main und der JSV Speyer.

Bericht von Stephan Traa

Ulms Jüngste messen sich erfolgreich bei den Süd-Württembergischen u10

Die Ulmer u10ner konnten am Sonntag in Balingen starke Leistungen zeigen. Wir gratulieren allen herzlich und freuen uns, dass einige Ulmer Youngsters sich auf der Wettkampfmatte eingefunden haben.

Joose 2., Lukas 1., Cornelius 1., Jakob 1., Daris 1., David 4. und Maria 3. Platz