Ulmer Frauen gewinnen ihr Bundesliga Debüt

Nach dem überraschenden Aufstieg in die 2. Judobundesliga, zeigten die Ulmer Mädels am vergangenen Samstag bei ihrem allerersten Bundesliga Kampftag in Gröbenzell, dass sie in diese Liga gehören.

In ihrer ersten Begegnung standen die Frauen des VfL Ulm dem TSV Altenfurt gegenüber. Nach einer knappen Niederlage durch Anne Föllner (-70kg) und Sarina Kern (-48kg), ging Irina Lazareva auf die Matte, um den Rückstand für die Ulmer Mannschaft aufzuholen. Nach nur 24 Sekunden Kampfzeit gewann Irina mit einer Fußtechnik und einem wunderschönen, eindeutigem Ippon. Nun war der Bann gebrochen und die Ulmer Mannschaft kam gut in den Wettkampf. Brenda Andriantiana holte nach einem erbitterten Kampf in der Verlängerung den Ausgleich für Ulm. Einen guten Kampf zeigte auch Tamara Honold (-63kg), musste sich dann leider ihrer Gegnerin geschlagen geben. 2:3 der Zwischenstand für den TSV Altenfurt. Doch die beiden erfahrenen Kämpferinnen Lisa Leonhardt (-78kg) und Zita Notter (+78kg) holten souverän die zwei so wichtigen Punkte für Ulm. Die Damen des VfL Ulm gewannen durch starke Leistung ihren Bundesliga Auftakt gegen die Bundesligaveteranen des TSV Altenfurt mit 4:3.

Die zweite Begegnung des Tages fand gegen die Heimmannschaft des 1. SC Gröbenzell statt. Mit dem Heimvorteil im Rücken starteten die Gröbenzeller stark und lagen nach drei Kämpfen mit 3:0 in Führung. Mit einem schnellen Ippon nach 6 Sekunden verkürzte Brenda Adriatiana noch auf 3:1. In den Folgekämpfen konnten die Ulmer Routiniers Bianca Fürstner im 63kg-Limit und Lisa Leonhard im 78kg-Limit leider keine Siege erringen. So war der Abschlusssieg von Zita Notter ein positives Wettkampfende, reichte aber leider nicht mehr aus, um das Gesamtergebnis zu Ulmer Gunsten herumzureißen. Die Begegnung endete 5:2 für den 1. SC Gröbenzell.

Mit diesem gelungenen Bundesliga Auftakt belegt das Ulmer Team nach dem ersten von vier Kampftagen den 4. Tabellenplatz in der 2. Bundesliga Gruppe Süd. Wir freuen uns auf die weiteren Kampftage und natürlich ganz besonders auch auf den Heimkampftag in Ulm am 28.09.2019.

Sportlerehrung der Stadt Ulm

Bei der Sportlerehrung der Stadt Ulm wurden am 09.04.2019 Judokas aus unserer Abteilung für besondere Leistungen im Jahr 2018 geehrt:

Ruf, Kim – Süddeutscher Meister 2018 (U21 Männer Einzel)

Tscherkasski, Valery – Württembergischer Meister 2018 (U12 Männer Einzel)

Ruf, Daniel – Württembergischer Meister 2018 (Männer Einzel)

Frauenmannschaft – Württembergischer Meister 2018



Lisa Leonhardt ist Deutsche Meisterin

Lisa Leonhardt startete dieses Jahr zum ersten Mal bei den Deutschen Meisterschaften der Altersklasse Ü30.

Bei einem starken Teilnehmerfeld in der Gewichtsklasse -78 kg musste sie gleich gegen die amtierende Welt- und Europameisterin Madlen Oesterreich antreten, in einem harten Kampf schaffte Lisa Leonhardt es in Führung zu gehen und diese bis zum Ende hin zu verteidigen. Lisa besiegte im zweiten Kampf Sarah Flemming aus Stuttgart mit einem Konter und anschließendem Haltegriff. In den beiden weiteren Kämpfen gegen Elke Wilde aus Salzbergen und Christina Zahl aus Sachsenwald gewann Lisa ebenfalls vorzeitig mit Ippon. Somit sicherte sich Lisa Leonhardt die Goldmedaille und den Titel als Deutsche Meisterin im Judo in der Altersklasse Ü30.

Gürtelprüfungen

Am Mittwoch, den 10. April 2019 legten ca. 50 Kinder und Jugendliche ihre Gürtelprüfung erfolgreich ab. Hier einige Eindrücke:

Osterhasen-Freundschafts-Cup

Die jungen Ulmer Kämpfer konnten ihr Können beim alljährlichen Osterhasen Cup unter Beweis stellen. Alle kleine Osterhasen gaben Vollgas und erkämpften sich folgende Platzierungen:

  1. Platz: Johanna K. + Jacob

2. Platz: Aaron + Johanna W. + Sophie

4. Platz: Maria + Joose

5. Platz: Amelie

5 Medaillen beim Internationales Turnier St. Gallen

An diesem Sonntag starteten fünf motivierte Ulmer Kämpfer beim internationalen Turnier in St. Gallen. Alle konnten sich eine Medaille erkämpfen, das Endergebniss lautet:

Silber für Dominik + Michael

Gold ging an Valery + Alexander + Maxim


Vier Medaillien bei den SWEM U15

Die Ulmer zeigten am Samstag bei den Südwürttembergischen Einzelmeisterschaften U15 hervorragende Leistungen und brachten vier Medaillien nach Hause.

Platzierungen:

1. Platz: Valery Tscherkasski – 43 kg
2. Platz: Alexander Kozovic – 50 kg
3. Platz: Leonie Traa – 52 kg
3. Platz: Lejla Rahmanova – 44 k

Alle vier qualifizierten sich für die Württembergischen Einzelmeisterschaften am 11.05.2019 in Heilbronn.

Michael Schäfer verlor in der Gewichtsklasse – 40 kg leider die ersten beiden Kämpfe.


RegioTV war zu Gast im Training

https://www.regio-tv.de/mediathek/video/judo-damen-k%c3%a4mpfen-in-der-bundesliga/

Mannschaftsmeisterschaften u12

Dank gut besuchter Trainings und einer hohen Anzahl an aktiven Kindern, konnte der VfL drei Mannschaften zu den Mannschaftsmeisterschaften melden. Wo andere Vereine Schwierigkeiten haben, überhaupt eine Mannschaft mit genug Kids zusammen zu bekommen, konnten die Ulmer mit einer Mädelsmannschaft und zwei Jungsmannschaften zu den Bezirks Meisterschaften anreisen.

Das Ergebnis bei den Jungs: Platz 2 und 5, die Mädels wurden ebenfalls 2.! Alle sind für die Süd-Württembergischen am 23.03. in Esslingen qualifiziert.

Steppi Pokal- die Jüngsten rocken das Turnier

12 Kids steppten am Samstag, den 09.02.19, durch das Steppi-Pokalturnier.
Maria, unser einzigstes u10 Mädchen, holte sich den dritten Platz. Es folgten die u10 Jungs mit einem ersten Platz von Cornelius und drei zweiten Plätze von Joose, Aaron und Jacob. Mark ist wurde Dritter.
Die Mädels in der nächsten Alterklasse, der u12, zeigten starke Leistungen, alle sicherten sich Medaillen. Amalia wurde 1., Johanna W. 2. und Amelie und Johanna K. erkämpften sich den dritten Platz. Unsere beiden Maxims sicherten sich bei der männlichen u12 beide den Pokal!